Benutzermenü

Dabei sein: 3. bundesweiter Demokratietag “Ich, Wir – anders: Normal?!”

mit Verleihung des Preises “DemokratieErleben” für demokratische Schulentwicklung

13. November 2017, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin

Beim 3. bundesweiten Demokratietag diskutieren Pädagogen, Multiplikatoren, Wissenschaftler und Jugendliche gemeinsam über die Frage “Ich, Wir – anders: Normal?!”. Nach der Eröffnung und kurzen Impulsen im Plenum bestimmen die Teilnehmer*innen, wie es inhaltlich weitergeht: Während des Barcamps wählen alle Teilnehmer*innen zunächst die Themen aus, zu denen Gruppen gebildet werden und diskutieren dann in drei Sessions genau bei den Themen mit, die sie am interessantesten finden.

Im Anschluss an den Demokratietag wird der Preis für demokratische Schulentwicklung “DemokratieErleben” an drei Schulen verliehen.Die Festrede wird von Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Ph. D. gehalten. Der Preis “DemokratieErleben” steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Dr. h.c. Gesine Schwan und Prof. Dr. Dr.h.c. Wolfgang Edelstein und wird von der DeGeDe e.V. gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung, dem Förderprogramm „Demokratisch Handeln“, der Zukunftsstiftung Bildung und der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben.

Hier finden Sie mehr Informationen zum bundesweiten Demokratietag und die Möglichkeit, sich bis zum 27.10.2017 für die Veranstaltung anzumelden.

Jetzt mitbasteln für Kinderrechte im Grundgesetz

Mitstreiter für das längste Band der Welt für Kinder- und Jugendrechte werden

Mit der Mitmachaktion “Ein buntes Band für Kinder- und Jugendrechte” ruft die Regenbogenschule Schalkenbach dazu auf, gemeinsam ein Zeichen für Kinderrechte und demokratische Werte in Deutschland zu setzen. So kann jeder einfach mithelfen, der Forderung mehr Gewicht zu verleihen, die Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen.

Mitmachen ist ganz leicht: Gehen Sie auf www.kinderrechteband.de und füllen das Kontaktformular aus. Sie erhalten dann die Schablone zum Selbstausdrucken, die von den Kinder, Jugendlichen und allen Engagierten ausgemalt werden und eingesendet werden kann. Die Kinder und Lehrer*innen der Regenbogenschule fügen alle eingesendeten Schablonen zu einem bunten Band für Kinder- und Jugendrechte zusammen – gerade ist es schon 818 Meter lang. Damit das bunte Band ein Weltrekord wird, müssen noch 700 Meter dazukommen. Über den Fortschritt der Aktion berichtet die Schule online und bei Veranstaltungen.

In der Schule kann die Beteiligung an der Mitmachaktion ein guter Anlass sein, um sich mit dem Thema Kinderrechte auseinanderzusetzen. Denn für Kinder- und Jugendliche ist es wichtig zu wissen, dass und welche Rechte sie haben!

Mein, Dein, Unser Europa?!

12. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz am 6. November 2017 in Mainz

Grafik zum 12. Demokratie-Tag Rheinland-PfalzSie engagieren sich in Rheinland-Pfalz dafür, dass Kinder und Jugendliche zu mündigen Bürger*innen einer aufgeklärten und wertebasierten Demokratie heranwachsen – ob als Lehrkraft oder Schüler*in in der Schule, Pädagog*in oder Jugendliche*r in der Jugendarbeit, als Akteur in zivilgesellschaftlichen Initiativen oder Mitarbeiter*in in staatlichen Organisationen?

Dann seien Sie beim 12. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz am 6. November 2017 im ZDF in Mainz dabei!

Mit einem bunten Programm aus Mitmach-Aktionen, Ausstellungsständen, Workshops, Vorträgen, politischen Diskussionen und kulturellen Beiträgen soll der Demokratie-Tag Ihnen und Euch eine lebendige und vielfältige Plattform für Diskussion, Weiterbildung, Austausch und Vernetzung bieten.

Das Programm wird von allen Teilnehmer*innen mitgestaltet: Ob mit einem Workshop zu Ihrem Demokratie-Projekt, mit einem Ausstellungsstand oder mit einer Filmpräsentation – melden Sie sich bis zum 23. August 2017 mit Ihrem Vorschlag.

Mit unserer Initiative “Der Klassenrat. Gemeinschaft fördern. Kompetenzen bilden. Demokratie lernen.” werden wir wieder vor Ort dabei sein und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Wenn Sie einfach Sie sich einfach inspirieren lassen und vernetzen wollen, können Sie sich bis zum 20. Oktober 2017 (jedoch nur solange noch Plätze verfügbar sind) online anmelden.

Wenn Sie gemeinsam mit einer Gruppe engagierter Kinder oder Jugendlicher den Demokratie-Tag besuchen möchten, schicken Sie bis zum 08. September 2017 eine Gruppenvoranmeldung ab.

Fortbildung zum Klassenrat in der Region Leipzig

“Mehr Demokratie im Schulalltag – den Klassenrat einführen” am 03.11.2017

Wie funktioniert der Klassenrat eigentlich? Wie kann der Klassenrat in der Schule verankert werden? Welche Methoden gibt es, um Prozesse zu moderieren? Wie kann die Kommunikationskultur verbessert werden? Die Fortbildung “Mehr Demokratie im Schulalltag – den Klassenrat einführen” bietet Ihnen die Möglichkeit das Modell Klassenrat kennenzulernen, mehr darüber zu erfahren, wie Sie ihn selbst bei sich in der Klasse einführen können und wie Sie dazu beitragen können mehr Demokratie in Ihrer Schule zu ermöglichen. Gleichzeitig erhalten Sie hilfreiche Methoden und Anstöße, um in der Schule Grundlagen für mehr Demokratie lernen und leben zu schaffen.

Die Fortbildung wird von unserem regionalen Kooperationsparter “Initiative Bildung in Zukunft e.V. (IBIZ)” durchgeführt und über die Sächsische Bildungsagentur angeboten. Sie richtet sich an Lehrer*innen und Pädagogen aller Schulformen – insbesondere Teilnehmer*inne, die die Klassenleitung von 5. Klassen innehaben, sind erwünscht.

Die Fortbildung findet am 03.11.2017 von 08:00 bis 15:30 in der Handelsschule, Gießerstraße 75, 04229 Leipzig statt und ist als Lehrerfortbildung anerkannt. Anmeldeschluss ist der 22.09.2017.

Jetzt für die Fortbildung “Mehr Demokratie im Schulalltag – den Klassenrat einführen” anmelden!

Mehr Mitsprache und Mitbestimmung

Länderzeit am 02. September 2017 um 10:10 Uhr im Deutschlandfunk

Die Frage “Mehr Mitsprache und Mitbestimmung – Wie kann Demokratie in der Praxis gefördert werden?” diskutiert Dörte Hinrichs am Mittwoch in der Länderzeit mit Expert*Innen und Hörer*Innen. Dabei soll es um die Frage gehen, welche Projekt es gibt, um Demokratie von Klein auf zu vermitteln und wie erfolgreich sie sind. Aber auch, welche Möglichkeiten es gibt, die repräsentative Demokratie durch gute Praxis für die Zukunft zu stärken, soll in der Sendung diskutiert werden. Die GesprächteilnehmerInnen sind: Dr. Ralf Kleindiek (Staatssekretär im Bundesfamilienministerium), Prof. Brigitte Geißel (Leiterin der Forschungsstelle „Demokratische Innovationen“ an der Universität Frankfurt am Main), Frederic Koch (Vorstand des SV-Bildungswerks) und mein Kollege Josef Blank als Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V.

Die Sendung “Mehr Mitsprache und Mitbestimmung – Wie kann Demokratie in der Praxis gefördert werden?” können Sie im Livestream online verfolgen, im Radio hören oder als Podcast geniessen.

Update 4. September 2017: Hier können Sie die Aufzeichnung der Sendung “Mehr Mitsprache und Mitbestimmung – Wie kann Demokratie in der Praxis gefördert werden?” nun anhören.

Demokratie aus Sicht von Kindern für die Ohren

“Wie funktioniert Demokratie” am 11. Juli 2017 beim Hörspielsommer in Leipzig

Wie erleben Schülerinnen und Schüler Demokratie in der Schule, was denken sie über Demokratie? Wie sieht es im Klassenrat aus, wie laufen Klassensprecherwahlen ab? Wo und wie erleben die Kinder Demokratie und Wahlen? Elke Hofmann besucht in der WDR-Produktion “Wie funktioniert Demokratie” die Klasse 6a der Königin-Luise-Schule in Köln und andere Orte, an denen Kinder mitbestimmen können.

Beim Hörspielsommer auf dem Richard Wagner Hein in Leipzig läuft “Wie funktioniert Demokratie” am 11. Juli um 17:00 Uhr im Familienprogramm.

Für alle, die nicht die Gelegenheit haben, den Hörspielsommer in Leipzig zu besuchen, gibt es die Radiogeschichte “Wie funktioniert Demokratie” aus dem KiRaKa im WDR auch online zum Anhören.

#DemokratieGewinnt am 23.09.2016 in Mainz

Anmeldung für den Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz 2016 läuft

demokratietag-rlp-2016-wirstellenaus-seiauchdabieWenn Kinder- und Menschenrechte missachtet werden, wenn rechtsextreme Gewalt zunimmt, wenn rechtspopulistische Bewegungen Zulauf finden, wenn Intoleranz gesellschaftliche Akzeptanz findet, wenn Hass nicht nur im Internet offen ausgelebt wird, wenn die europäische Idee in Vergessenheit gerät, wenn religiöser Extremismus und Terrorismus auch hier einen Nährboden finden – dann werden demokratische Gewissheiten und unser demokratisches Zusammenleben auf die Probe gestellt.

Beim 11. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz treffen sich über 500 Jugendliche und Erwachsene, die sich dem entgegen stellen: Mit Kreativität, Engagement und Elan setzen sie sich ein für die Zukunft der Demokratie – für Menschenrechte, Vielfalt, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit, für Akzeptanz und Integration. Sie engagieren sich dafür, dass Kinder und Jugendliche Demokratie von klein auf leben können – in Kita, Schule und Jugendarbeit.

Denn nur wenn es gelingt, dass Kinder und Jugendliche zu mündigen Bürger*innen einer aufgeklärten und wertebasierten Demokratie heranwachsen, heißt es auch in Zukunft: Demokratie gewinnt!

Sie engagieren sich auch für dieses Ziel – ob als Lehrkräfte oder Schüler*innen in der Schule, Pädagog*innen oder Jugendliche in der Jugendarbeit, als Akteure in zivilgesellschaftlichen Initiativen oder Mitarbeiter*innen in staatlichen Organisationen?

Dann laden wir Sie und Euch herzlich ein, dabei zu sein am 23. September 2016 im ZDF in Mainz!

Mit einem bunten Programm aus Mitmach-Aktionen, Ausstellungsständen, Workshops, Vorträgen, politischen Diskussionen und kulturellen Beiträgen soll der Demokratie-Tag Ihnen und Euch eine lebendige und vielfältige Plattform für Diskussion, Weiterbildung, Austausch und Vernetzung bieten.

Unsere Initiative “Der Klassenrat. Gemeinschaft fördern. Kompetenzen bilden. Demokratie lernen.” wird auch mit einem Infostand beim Demokratie-Tag vertreten sein. Daneben sind wir als beta – Die Beteiligungsagentur wie in den vergangenen Jahren für das Veranstaltungsmanagement verantwortlich.

Hier geht es direkt zur Anmeldung (bis 13.09.2016) für den 11. Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz – wir freuen uns darauf, Sie in Mainz zur treffen!

Meine Werte, deine Werte. Unsere Werte.

2. bundesweiter Demokratietag am 12. September 2016 in Berlin

Welche Rolle spielen Werte für die Demokratie? Welche werden Kindern und Jugendlichen in der Schule vermittelt und wie werden sie gemeinsam gestaltet? Diesen (und weiteren) für die Demokratiepädagogik in der Schule essenziellen Fragen rund um Werte können Sie beim 2. bundesweiten Demokratietag in der Heinrich Böll Stiftung in Berlin nachgehen. Dabei sind Sie nicht nur vor Ort zur aktiven Einmischung und Mitgestaltung aufgefordert, sondern können schon im Vorfeld Vorschläge für die Barcamp-Session einreichen.

Veranstaltet wird der 2. bundesweite Demokratie-Tag vom Preis für demokratische Schulentwicklung “Demokratie erleben”, der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik, der Heinrich Böll Stiftung, Demokratisch Handeln und weiteren Partner.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eingeladen sind Erwachsene und Jugendliche aus Schulen.
Mehr Informationen zum bundesweiten Demokratie-Tag und die Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungs-Website.

Einladung “Demokratiepädagogik neu aufgestellt”

Fachtagung, Preisverleihung und Demokratietag, 16. bis 17.11.2015 in Berlin

Titelbild zur Einladung 10 Jahre Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik

Zum zehnjährigen Jubiläum des Magdeburger Manifests zur Demokratiepädagogik lädt die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung zur Veranstaltung “Demokratiepädagogik neu aufgestellt” ein.

Die Veranstaltung beginnt am Montagmorgen mit der Fachtagung “Ein Blick zurück – zwei Blicke nach vorn: Zehn Jahre nach dem Magdeburger Manifest”. Gemeinsam soll hier eine Bilanz darüber gezogen werden, welche Erfolge die Demokratiepädagogik in den vergangenen Jahren erzielen konnte und gemeinsam diskutiert und erarbeitet werden, wie sich die Demokratiepädagogik weiterentwickeln kann.

Im Anschluss wird erstmals der Preis für demokratische Schulentwicklung “DemokratieErleben” im festlichen Rahmen durch Professorin Dr. Gesine Schwan an drei Schulen verliehen.

Am 17. November wird dann beim ersten bundesweiten Demokratietag unter dem Titel “Facetten der Demokratiepädagogik” der Fokus auf der Praxis der Demokratiepädagogik in Schulen und außerschulischen Zusammenhängen liegen.

Sie beschäftigen sich als Pädagoge/in, Lehrkraft, Multiplikator/in oder Wissenschaftler/in mit dem Themenfeld Demokratie lernen und leben? Dann nehmen Sie doch an einem, zwei oder allen Veranstaltungsteilen teil! Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Reisekosten können nicht erstattet werden. Die Anmeldung läuft noch bis zum 05.11.2015.

Anmeldung und mehr Informationen zur Veranstaltung “Demokratiepädagogik neu aufgestellt” finden Sie hier.

Neu: Versand in die Schweiz und EU-Länder

Lehrerin feiert, dass Materialien zum  Klassenrat jetzt auch in die Schweiz, Österreich, Luxemburg und Belgien verschickt werden.

Für Pädagoginnen und Pädagogen aus der Schweiz, Österreich, Italien, Luxemburg und Belgien haben wir in den letzten Wochen einige Erleichterungen umgesetzt: Bestellungen von Materialien zum Klassenrat aus den genannten Ländern können jetzt unkompliziert über unseren Online-Shop aufgegeben werden.

Dabei gelten andere Versandkosten als für den Versand innerhalb von Deutschland: Hier finden Sie die Versandkosten in der Übersicht.

Wir freuen uns sehr, dass das Modell des Klassenrats im deutschsprachigen Raum immer mehr Anklang findet, und dass wir dazu beitragen können, das Modell weiter zu verbreiten.